Archiv - 2014

Düsseldorf, 10. November 2014

smm in VKU-Liste

Durch die erfolgreiche Begleitung von Konzessionierungsverfahren (z. B. Freie und Hansestadt Hamburg) und Kommunalisierungsprojekten (z. B. Stadt Bergisch Gladbach) in den vergangenen Jahren hat die smm ihr Profil im Bereich der Strategie- und Transaktionsberatung von Kommunen weiter geschärft. Dies wurde auch vom VKU zur Kenntnis genommen, der smm in seiner Liste der Beratungshäuser führt (Liste verfügbar unter www.vku.de im Bereich „Aus der Praxis für die Praxis“ – Praxisbeispiele und Experten für Themen rund um die Rekommunalisierung).

Düsseldorf, 21. Oktober 2014

Energieversorgung in Bergisch Gladbach: Beschwerde der Stadtwerke Schwäbisch Hall scheitert bei Vergabekammer Köln

Wie der Presse zu entnehmen ist, hat die Vergabekammer Köln dem Begehren der Stadtwerke Schwäbisch Hall, das Verfahren der Stadt Bergisch Gladbach im Rahmen der Neuausrichtung der Energieversorgung zu beanstanden, nicht entsprochen. Die Anträge der Stadtwerke Schwäbisch Hall seien ungeeignet, „die Schwelle der Zulässigkeit eines Nachprüfungsverfahrens zu überschreiten“ (Kölnische Rundschau v. 20.10.2014).

Der Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach, Lutz Urbach, betonte, dass die parallelen Verfahren juristisch korrekt waren und bittet die Zweifler, die mit öffentlicher Kritik in den letzten Monaten nicht gerade geizten, anzuerkennen, “…, dass Stadt, Lenkungsausschuss und Bädergesellschaft sowie deren Berater gute Arbeit geleistet haben“. Übrigens: smm hat dieses Vorgehensdesign entwickelt. Roman Schneider zu den Ergebnissen der Prüfung durch die Vergabekammer: „Es ist schade, dass es heute fast üblich ist, erfolgreiche Vorgehenskonzepte rechtlich zu beanstanden. Es ist der Stadtwerke Schwäbisch Hall natürlich nicht abzusprechen, ihre Rechte gerichtlich überprüfen zu lassen. Aber es hat sich gezeigt, dass ein sicherer Verfahrensweg - wie der von uns entwickelte - auch ein ebenso erfolgreicher sein kann, wie im Fall Bergisch Gladbach bei der Neuausrichtung ihrer Energiewirtschaft.“

Roman Schneider steht bei Fragen zu diesem und anderen Konzepten sehr gerne auch persönlich zur Verfügung: 0211-8632970

Düsseldorf, 24. Juli 2014

Schneider berichtet über erfolgreiches Projekt für die Stadt Bergisch Gladbach

Ende April 2014 war es soweit. RheinEnergie und die Bädergesellschaft der Stadt Bergisch Gladbach schlossen den Vertrag, damit die Stadt über ihre Bädergesellschaft wieder Gesellschafterin der BELKAW wird. Sie versorgt die Region um Bergisch Gladbach und die Stadt Bergisch Gladbach selbst mit Strom, Gas, Wärme und Wasser. smm hat vom ersten Tag die Bädergesellschaft begleitet, um die Zukunftsoption „Kommunale Energiewirtschaft in Bergisch Gladbach“ umzusetzen. Wesentliches Vorgehensmomentum waren zwei parallel betriebene Verfahrensstränge, um ein Höchstmaß an Erfüllung politischer Forderungen an die kommunale Energiewirtschaft zu realisieren.

Roman Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter von smm, steht interessierten Kommunen und Versorgern bei Fragen zum Verfahren, soweit öffentlich bekannt, zur Verfügung.

Zum Artikel ...

Düsseldorf, 18. Juni 2014

Düsseldorf/Hamburg: Stromkonzessionsverfahren der Freie und Hansestadt Hamburg gelaufen

Es war vorherzusehen, dass sich, wie in Berlin auch, die Alliander AG (in Hamburg gemeinsam in einer Bietergemeinschaft mit der EnergieNetz Hamburg), aus dem Verfahren der Freien und Hansestadt Hamburg zurückziehen würde. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Muttergesellschaft in den Niederlanden ihrer deutschen Tochter bei der Konzessionsvergabe Strom in Hamburg Einhalt gebot. Im Ergebnis gibt es keinen Wettbewerb mehr, nur die städtische Gesellschaft Stromnetz Hamburg ist noch im Konzessionierungsverfahren.

smm hat seit August 2012 die Freie und Hansestadt Hamburg bei diesem Verfahren als Berater begleitet. Zuletzt hat smm eine Bewertung der eingegangenen Angebote der beiden Bieter erfolgreich durchgeführt. Da nunmehr nur noch ein Bieter im Rennen ist, sind die Würfel gefallen. Die städtische Gesellschaft wird das Rennen machen und die Stromkonzession für die 20 Jahre für das Stadtgebiet der Freien und Hansestadt Hamburg erhalten, wenn nicht noch verfahrenstechnische Fragen diese Vergabe verhindern könnten. Roman Schneider: „Die Arbeit mit der für das Verfahren zuständigen Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) war zu jeder Zeit sehr fruchtbar und allzeit professionell. Wir haben in den zwei Jahren zeigen können, wie solche Konzessionierungsverfahren zielorientiert gestaltet werden können.“

Wenn Sie Fragen zu Konzessionierungsverfahren haben, steht Ihnen Roman Schneider oder einer der anderen Berater sehr gerne zur Verfügung.

Düsseldorf, 19. Mai 2014

IHK Düsseldorf berichtet kurz über smm-Projekt in Bergisch Gladbach

Im Heft Mai/2014 steht ein kurzer Artikel über das erfolgreiche smm-Projekt für die Stadt Bergisch Gladbach.

Zum Artikel ...

Düsseldorf, 09. April 2014

Entscheidung in Bergisch Gladbach getroffen: BELKAW wird der Partner.

Im Vorfeld der gestrigen Ratssitzung in Bergisch Gladbach konnte man schon erahnen, dass sich CDU, SPD und weitere Politiker einzelner Fraktionen für die Zusammenarbeit der Bädergesellschaft der Stadt Bergisch Gladbach mbH mit der BELKAW entscheiden könnten. Letztlich war das Votum mehr als deutlich: Mehr als 2/3 der stimmberechtigten Ratsmitglieder entschieden sich für die BELKAW-Lösung.

Roman Schneider, Klaus Upgang und Ivo Lormes haben in zwei Projekten unter Beweis gestellt, wie man ein sehr schwieriges Thema in einem noch schwierigeren Umfeld zum Erfolg führen kann. smm konnte mit diesem Projekt nachweisen, wie man kommunale Wertschöpfung aufbaut, Handlungssicherheit in Energiefragen wiedergewinnt und Zukunftsoptionen eröffnet.

Mit von der Partie waren die von smm bestellten Berater für steuerrechtliche Fragen, DHPG, Bornheim, und als Rechtsberater Hogan Lovells, Büro Düsseldorf.

Roman Schneider steht Ihnen für Fragen Ihrer Kommune sehr gerne zur Verfügung (0211-86 32 97-0)

Düsseldorf, 28. März 2014

Arbeitsgemeinschaft neuer Kommunalversorger in der Presse

Es ist gelungen, die Aufmerksamkeit der Energiebranche auf die am letzten Dienstag gegründete Arbeitsgemeinschaft neuer Kommunalversorger (AnK) zu ziehen. Roman Schneider, smm-Gründer und Initiator der AnK, sieht noch weitere neue Kommunalversorger, die sich mit ihren Erfahrungen in die Arbeit der Gruppe einbringen wollen: „Die Idee der AnK ist einfach und zugleich wirkungsvoll: Kollegen informieren Kollegen, wie Themen erfolgreich in den neuen Kommunalversorgern bearbeitet werden können. Skaleneffekte durch Know-how-Transfer. So geht’s.“

Zum Artikel ...

Düsseldorf, 26. März 2014

Kooperationen von Sparkassen

Zum Thema der Kooperationen von Sparkassen hat Gerhard Jendrzey einmal wieder auf die Fachkunde von Roman Schneider im Rahmen eines kurzen Interviews zurück gegriffen. Es geht um die Frage, welchen Nutzen die örtliche Sparkasse und der örtliche Energieversorger ziehen können, wenn sie an der Kundenschnittstelle eng miteinander arbeiten. Das Beispiel der Sparkasse Vest Recklinghausen gibt Gerhard Jendrzey Recht. Ihm und seinen Kollegen ist es gelungen, in wenigen Jahren mehr als 10.000 Kunden dem überregional tätigen Versorger abzuwerben und sie dem heimischen Stadtwerk zuzuführen. Das ist wirkungsvolles Marketing in Reinkultur.

Zum Artikel ...

Düsseldorf, 07. März 2014

Energy Daily über Arbeitsgemeinschaft neuer Kommunalversorger (AnK)

In Energy Daily erschien heute ein kurzer Artikel zu der sich in Gründung befindenden Arbeitsgemeinschaft neuer Kommunalversorger (AnK). Roman Schneider wurde immer wieder von unterschiedlichen Seiten angesprochen, wer über welche Erfahrungen im Zusammenhang mit der Gründung neuer Versorgungsunternehmen verfügt. Daraus entstand die Idee, den neuen Versorgungsunternehmen eine Plattform für den Erfahrungsaustausch zu organisieren. Am 25.03.2014, 13.00 bis 17.00 Uhr, findet in Kassel die Auftaktsitzung der AnK statt. Teilnehmer aus dem Kreis der neuen Kommunalversorger sind willkommen, um über Aufgaben und Inhalte der AnK in Kassel im Kreise Gleichgesinnter zu diskutieren.

Nachricht an Roman Schneider: schneider@s-m-m.de

Zum Artikel ...



smm managementberatung GmbH • Benrather Schloßallee 119 • 40597 Düsseldorf • T +49 (0)211/ 86 32 970 • F +49 (0)211/ 86 32 97–11